• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Zum Video über Olivia Graack und ihre Arbeit.

HAUPTMANN OLIVIA GRAACK

KAMPFMITTELABWEHROFFIZIER

WENN DU KRISEN ENTSCHÄRFST, BLEIBT KEIN PLATZ FÜR FEHLER.
Kampfmittelabwehroffizier Olivia Graack lenkt den Roboter in ein Fahrzeug.

Kampfmittelabwehroffizier Olivia Graack lenkt den Roboter in ein Fahrzeug.

Foto: © Bundeswehr

Moderne Technik für den Schutz der Soldaten

Hauptmann Olivia Graack ist Kampfmittelabwehroffizier. Bei der Entschärfung von Munition und improvisierten Sprengladungen im Einsatz arbeitet sie auch mit modernen Robotiksystemen. Dabei sind starke Nerven, ein hervorragendes technisches Verständnis und Genauigkeit gefragt. Als Zugführerin und Spezialistin für Kampfmittelabwehr ist es ihre Aufgabe, Kampfmittelabwehrfeldwebel anzuleiten und auszubilden.

„UM MEINE TRUPPE ZU SCHÜTZEN, MUSS ICH WISSEN, WIE DER GEGNER DENKT.“ Hauptmann Olivia Graack

Karriere als Kampfmittelabwehrspezialistin

Die außergewöhnlichen Weiterbildungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten der Bundeswehr zogen Hauptmann Olivia Graack, ausgebildete Sport- und Fitnesskauffrau, zur Bundeswehr. Für sie stand fest, dass sie mit nur 23 Jahren noch nicht das Ende ihrer Karriereleiter erreicht haben wollte. Die herausfordernden Aufgaben und die Faszination für Technik brachten sie zur Kampfmittelabwehr.

„Durch die sehr intensive Ausbildung werden Risiken minimiert.“ Hauptmann Olivia Graack

Die Kampfmittelabwehr der Zukunft

Für Hauptmann Olivia Graack steht das technische Know-how an erster Stelle. Sie sorgt dafür, dass alles funktioniert, doch besonders interessiert sie daran das „Wie“ und das „Warum“. Die regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen sowie der rasante technische Fortschritt auf dem Gebiet der Robotik ermöglichen lebenslanges Lernen auf höchstem Niveau.

Sind Sie bereit, für die Sicherheit Ihrer Kameraden zu sorgen?